Logo LTO 1847 Logo Jodler
     
  Staufens erster offizieller Verein,
der "Singverein" gegründet am 17. Januar 1847
 

 

Statutten

Das Gründungsprotokoll von 1847 liegt in einem Banksafe. Eine Kopie (Ausschnitt) hängt eingerahmt im Strumpferhaus.

 
Altes Foto Ein altes Foto (vermutlich 1865) hängt ebenfalls im Heimatmuseum. Die Namen und Berufe der Herren sind bekannt.  
Ballontage Ob ein neuer Sänger aufgenommen wird oder nicht, wurde durch die "Ballottage" ermittelt. Jeder Aktive hatte eine weiße und eine schwarze "Erbse" in der Hand. War er gegen die Aufnahme, dann warf er die schwarze in die linke und die weiße in die rechte Öffnung. Waren bei der Erbsenzählerei mehr weiße im linken Fach, dann war der Bewerber willkommen, bestenfalls einstimmig, wie hier im Bild. Dieses Verfahren gibt es längst nicht mehr, aber das "Ballontaschkischtle" steht noch im Heimatmuseum.  
Trinkhorn Das Trinkhorn aus der Mitte des 19. Jahrhunderts fasst zwei Liter und ist heikel zu handhaben, besonders bei der Neige. Deshalb hat Schustermeister Klaus Kuhn in den 1970er Jahren einen Lederlatz dazu spendiert. Übrigens der erst Hornträger hieß Friedrich Ginhofer, Kgl. Forstgehilfe von hier.  
Standarte von 1860

Die Sängerfrauen haben ihren Männern 1860 eine Standarte gestickt. Auch sie ist im Staufner Heimatmuseum ausgestellt.

Um sie vor weiteren Witterungseinflüssen zu schonen, wurde sie 1997 durch eine neue ersetzt, auf der das Gründungsjahr 1847 eingestickt ist.

Die Feier 150 Jahre Liedertafel war ein geeigneter Anlasss.

 
     
     

 

Ein Blick
zurück
in die
Anfänge
     
Vorstand:

Reinhold Wagner
Kreuzwiesenweg 7 • 87534 Oberstaufen
Tel. 08386 1405